Platzhalter für Produktbild

Kurs "Zauberhafte Bänder - eine Reise durch die bunte Welt der textilen Techniken"

24,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Auf Lager

Beschreibung


Kurszeiten:

Montag 03.10.22: 9-12 Uhr


Kursort:

Stiftung Christliches Gästezentrum Westerwald

Heimstraße 49, 56479 Rehe


Stornofrist: AGBs und Stornobedingungen


Beschreibung des Kurses:

Wir Spinnerinnen verwenden unsere Garne meistens zum Stricken, manchmal auch zum Weben. Aber es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, wie aus einzelnen Fäden komplexe Textilien werden können. In diesem Kurs erkunden wir gemeinsam die Welt der textilen Techniken:

Wir flechten, verschlingen und weben, wir bilden Maschen und Knoten. Damit wir in möglichst viele Techniken reinschnuppern können, fertigen wir Bänder an. Das geht schnell und ganz nebenbei kann man endlich mal die nur halb aufgebrauchten Knäuel aus unserer Restekiste sinnvoll verwerten.

Es werden historische und moderne Techniken vorgestellt, mit denen man wunderschöne Bänder, Borten, Kordeln und Schnüre herstellen kann. Vom Schlaufenflechten bis zum Gabelstricken, vom Dünteln bis zum Nadelbinden, vom Kordeldrehen bis zum Fingerstricken, vom Tundeln bis zum Bandweben (Kammweben), es ist sicher für jeden was dabei.

Und keine Angst, wir machen nicht nur Freundschaftsbändchen - es gibt viele sinnvolle Verwendungsmöglichkeiten für unsere Kordeln und Bänder: Lesezeichen, Schnürsenkel, Zierborten für Textilien, Taschenriemen, Bänder für Geschenkverpackungen, Hundeleinen, Springseile, Halsketten uvm.


Material vom Teilnehmer:

Ihr braucht nichts mitzubringen, aber ihr könnt gerne eigene Garne aus euren Restekisten verwerten. Wolle, Baumwolle, Flachs oder Synthetisches, alles kann verwertet werden! Und eine eigene Schere wäre praktisch.


Material vom Kursleiter:

Ich bringe alles mit, was wir an Geräten und Werkzeugen brauchen und auch diverse Garne, die ihr kostenlos verwenden könnt. Wer irgendeines der Geräte nach dem Kurs behalten möchte, kann es an meinem Stand erwerben.


Kursdauer: 3 Stunden


Teilnehmerzahl: 12


Kursleiterin: Ulrike Claßen-Büttner


Mein Name ist Ulrike Claßen-Büttner, ich bin Archäologin und habe schon während des Studiums meine ersten Filzkurse gegeben. Im Laufe der Zeit sind andere historische Textiltechniken dazu gekommen, sowohl theoretisch als auch praktisch. Bei den Treffen der Handspinngilde bin ich schon seit einigen Jahren aktiv. Ich habe Bücher zum Spinnen und Nadelbinden publiziert, sowie einige Ausstellungen gemacht.

Weitere Infos unter: www.ulrikeclassenbuettner.de